Ein unbändiger Durst nach Blut

Vampire

Arten

Auf diesem Server gibt vier verschiedene Arten von Vampiren, wovon zwei aus dem Pen&Paper-System 'Das schwarze Auge' stammen. Diese vier sind:
- Vampir
- minderer Vampir ('Dünnblut')
- Kind der Nacht*
- Kind der Finternis*

Vampire sind die ganz normalen Vampire, wie man sie kennt.

Mindere Vampire haben bei ihrer Erschaffung nur sehr wenig Blut erhalten und sind somit eher eine Art Halb-Vampir, sie vertragen unter anderem noch menschliche Nahrung und besitzen nicht soviele Vor- und Nachteile.

Kinder der Nacht sind Vampire, die von dem Gott Boron auserwählt wurden um gegen die Kinder der Finsternis, die vom Namenlosen Gott erschaffen wurden, zu kämpfen. Letztere beide sind also eine Art Paladin und sollten nur von jemandem gespielt werden, der Ahnung von der Welt von 'DSA' hat.

Alter und Kategorien

Vampire lassen sich nach ihrem Alter in vier Kategorien einteilen: Jungvampir, Vampir, Erzvampir und Ahn.

'Jungvampire' sind alle, die gerade erst gewandelt wurden. Sie beherrschen ihre Fähigkeiten kaum und sind auf einen Lehrmeister angewiesen, wenn sie dieses schnell und effektiv lernen wollen. Gibt es keinen Mentor, so dauert es, bis sie sich in ihr neues Dasein eingewöhnen. Junge Vampire können noch am längsten in der Sonne sein (bis zu vier Stunden) und vertragen auch menschliche Nahrung noch.
'Normale Vampire' sind alle, die ihre ersten 80 Jahre überlebt haben. Sie sind meist im Besitz aller ihrer Fähigkeiten und haben sich an das neue Leben und die damit verbundenen Veränderungen gewöhnt. Die Mehrzahl aller Vampire ist in diesem Altersbereich anzutreffen. Sie können noch gut 2 Stunden in der Sonne wandeln ohne Verbrennungen zu erleiden. Sie können, mit etwas Selbstbeherrschung, menschliches Essen ein paar Stunden in sich behalten, ehe sie es erbrechen müssen.
Als 'Erzvampir' wird ein Vampir bezeichnet, der mehr als 600 Jahre alt ist. Diese sind meist besonders mächtig, da sie ihre Fähigkeiten im Laufe der Jahre gemeistert haben und besonders gut darin sind, sich unter Menschen unauffällig zu verhalten. Sie können sich maximal eine halbe Stunde in direktem Sonnenlicht aufhalten und vertragen menschliche Nahrung gar nicht mehr; diese löst einen sofortigen Brechreiz aus.
'Ahnen' sind schlussendlich die, die über 1200 Jahre alt sind. Sie verlieren langsam alles menschliche, können die Sonne gar nicht mehr ab und allein der Geruch menschlicher Nahrung lässt sie würgen. Sie sind meisterliche Vampire und man sollte sich niemals mit einem von ihnen messen, zumal sie oftmals einzigartige Fähigkeiten beherrschen. [Achtung: Ahnen sind nicht spielbar!]

Blutmahlzeiten

Vampire brauchen zum Überleben das Blut lebender Wesen. Ihr gesamter Metabolismus ist auf die Verwertung von Blut ausgelegt, selbst die inneren Organe verändern sich, so dass sie menschliche Nahrung (nicht Getränke!) gar nicht mehr vertragen. Sie benötigen frisches Blut - das berühmte 'Blut aus der Flasche' ist ihnen daher ein Graus (mal davon abgesehen, das Blut in einer Flasche koaguliert…). Am nahrhaftesten ist dabei das von Menschen, aber auch andere Rassen können getrunken werden, sogar Tiere, wobei leztere einen bitteren Beigeschmack haben und wenig sättigend sind. Zum Überleben reichen sie jedoch. Vampire altern nicht mehr nach ihrer Wandlung und sind unfruchtbar. Ab 1500 Jahren verlieren die meisten jedoch komplett ihren Verstand und werden zu unberechenbaren Raubtieren. Es gibt daher so gut wie keine Vampire, die älter als 1400 Jahre sind.
Um zu einem Vampir zu werden muss einem sterbenden Menschen eine große Menge Blut eines Vampirs zu trinken gegeben werden. Nur Menschen überleben diese Prozedur und werden dann zu einem solchen Wesen, alle anderen sterben einen qualvollen Tod davon. Die Wandlung an sich dauert einige Tage und ist für die sich wandelnde Person schmerzhaft.

Fähigkeiten

Vampire:
Stärken:Erhöhte Regeneration, Dämmerungssicht, erhöhte Schnelligkeit ODER erhöhte Stärke, Verbesserter Geruchssinn, Natürliche Waffen (Klauen), Immunität gegen Gifte (außer wenn mit Blut aufgenommen!), Immunität gegen Krankheiten
Schwächen:Sonnenlicht, Blutgier, Feuer, 2 weitere individuelle Verwundbarkeiten (Beispiel: Glaubenssymbole, Holzarten, Metallarten, …),Anfälligkeit für gerinnungshemmende Stoffe und Toxine (Gifte und Mittel, die Blutgerinnung hemmen)
Spezielles:Magiebegabung (falls als Mensch magiebegabt), Verwandlung in ein Tier, Lebenskraft erspüren,
mindere Vampire:
Stärken:Erhöhte Regeneration, Dämmerungssicht, erhöhte Schnelligkeit ODER erhöhte Stärke,
Schwächen:Sonnenlicht, Feuer, Blutgier, 1 weitere individuelle Verwundbarkeit
Spezielles:Magiebegabung (falls als Mensch magiebegabt), jedoch nur noch maximal mittel, Lebenskraft erspüren,
Kinder der Nacht:
Stärken:Erhöhte Regeneration, Dämmerungssicht, Erhöhte Schnelligkeit ODER erhöhte Stärke,Verbesserter Geruchssinn, Natürliche Waffen (Klauen), Immunität gegen Gifte (außer wenn mit Blut aufgenommen!), Immunität gegen Krankheiten
Schwächen:Praios' Aspekte, Blutgier, 3 weitere Götter und deren Aspekte, Anfälligkeit für gerinnungshemmende Stoffe und Toxine (Gifte und Mittel, die Blutgerinnung hemmen)
Spezielles:Magiebegabung (falls als Mensch magiebegabt), Schattenlauf (falls nicht magiebegabt), Verdunkelung (falls nicht magiebegabt), Traummanipulation, Verwandlung in ein Tier, Lebenskraft erspüren,
Kinder der Finsternis:
Stärken:Erhöhte Regeneration, Dämmerungssicht, Erhöhte Schnelligkeit ODER erhöhte Stärke, Verbesserter Geruchssinn, Natürliche Waffen (Klauen), Immunität gegen Gifte (außer wenn mit Blut aufgenommen!), Immunität gegen Krankheiten
Schwächen:Praios' Aspekte, Blutgier, Feuer, 3 weitere Götter und deren Aspekte, Anfälligkeit für gerinnungshemmende Stoffe und Toxine (Gifte und Mittel, die Blutgerinnung hemmen)
Spezielles:Magiebegabung (Beherrschung, selbst wenn vorher nicht magiebegabt), Verdunkelung, Eindringen in Träume (nur beobachtend), Rufen von namenlosen Dienern (Dämonen des Namenlosen) ODER Blick des Namenlosen (Erzeugen von Paranoia und Wahnsinn), Verwandlung in ein Tier, Lebenskraft erspüren,

Wichtige Hinweise in Kurzfassung

► Vampire sind nicht tot, die Betonung liegt auf untot. Sie sind sozusagen am Leben, allerdings mit anderen Eigenschaften als Menschen.
► Vampire altern ab dem Moment der Wandlung nicht mehr.
► Sie brauchen Blut und verdauen dieses. Da sie aber ALLES aufnehmen (ähnlich wie Babys die Muttermilch komplett verdauen) müssen sie nicht auf's Klo. Daher ebenfalls das Hungergefühl.
► Sie haben einen funktionierenden Stoffwechsel sowie Herzschlag und Atmung. Allerdings sind sie in der Lage dies zu stoppen, was allerdings Kraft kostet. Ewig keinen Herzschlag geht also nicht.
► Vampirismus ist im Grunde eine extrem schnelle, sofortige Mutation
► Die Wandlung zu einem Vampir dauert zwei bis drei Tage, die extrem schmerzhaft sind und begleitet werden von Erbrechen, Durchfall, Fieber und Blutungen aus allen Körperöffnungen.